Big Apple, big Love! My sophisticated NYC Wedding

Big Apple, big Love! My sophisticated NYC Wedding

Glanz und Gloria trifft auf stilles Understatement: Wer sich für eine Hochzeit im eleganten New York entscheidet, wünscht sich eine stilvolle Hochzeit in ehrwürdigen Gebäuden und mit zeitlosen Klassikern.

Das New York der frühen Jahrhundertwende: Perfekte Kulisse für klassische Hochzeiten

New York im Winter – ein Traum. In diesem Januar hatte ich das Glück, den Big Apple nun auch mal im Winter zu erleben. Der gewünschte Blizzard kam zwar leider ein paar Tage zu spät, doch die klirrende Kälte lies die kalten Tage der 20er und 30er Jahre zwischen den Bauten aus dieser Zeit leicht real werden. Wie muss es gewesen sein damals dort zu leben? Als Wolkenkratzer entstanden, sich das Empire State und das Chrysler Building einen Wettkampf um Fertigstellung und Höhe lieferten? Als die Park Avenue bereits die bisher nicht eingebüßte Eleganz verströmte und das Flatiron Building als Wahrzeichen eines neuen Jahrhunderts galt?

Eine Stadt voll Leben und mit einer ganz eigenen Energie ist New York auch heute noch. Auch wenn die modernen Bereiche und neu entstehenden Szeneviertel sehr verlockend sind, zieht mich das alte New York doch magisch an. Architektur, Mode, Design, Musik – die glorreichen Zeiten des New Yorks zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts haben neue Stile hervorgebracht, aus denen mittlerweile echte Klassiker hervorgegangen sind. Während sich die hippe Szene jenseits von Manhattan in Williamsburg feiert, setzt man im Herzen der Stadt gerne auch auf traditionelle Werte und zeitlose Eleganz. Zurückhaltend, feminin und wunderschön darf die Braut einer „sophisticated Wedding“ in New York erstrahlen.

Heiraten im New Yorker Style: Funkelnder filigraner Schmuck für die Braut –klassisch dezente Accessoires für den Bräutigam

Ein eher schlichtes, aber perfekt sitzendes Kleid aus den hochwertigsten Stoffen wird die Braut tragen. Die Haare elegant mit leichter Wasserwelle am Hinterkopf hochgesteckt. Funkelnde Diamanten schmücken ihre Ohren, wie die Solitäre Ohrstecker von CHRIST Solitaire. Eine verführerische, zarte Kette schmiegt sich an ihren Hals. Als Geschenk von ihrem geliebten Mann erhält sie eine Uhr, auf deren Rückseite ihre und seine Initialen eingraviert sind. Vielleicht ein zeitloses Modell von Ebel?

Und der Bräutigam? Ganz Gentleman-like verhält und kleidet er sich. Zu seinem Smoking passen goldene oder schwarze Manschettenknöpfe von S.T. Dupont. Ein Schal an seinem Hals, den er seiner Liebsten am Abend wärmend um die Schulter legen kann. Seine Armbanduhr ist die eines Mannes von Welt. Keineswegs optisch auffallend, bei Kennern jedoch wird sie ein stummes, lächelndes Nicken auslösen. Genau wie die Uhr von TAG Heuer.

Da stehen sie nun, die beiden. Vor ihnen die Stadt, die niemals schläft. Verbunden durch ein Ja für immer und ewig. Beim Küssen schwebend vor Glück und der Gewissheit, dass dies ihr Moment ist.

Ok, der letzte Absatz hat mich einfach mitgerissen wie die Macht eines emotionalen Schwarz-Weiß-Films mit schmachtenden Blicken und Tränen. Auch die sind in gewisser Weise zeitlos. Und ebenso wie Schmuckstücke erinnern sie an ganz besondere Momente.

Kein Kommentar zu diesem Beitrag

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Wir freuen uns auf deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Alle Kommentare werden moderiert. Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

* Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren