Hochzeitsantrag und Verlobungsring? So findet man den Richtigen!

Hochzeitsantrag und Verlobungsring? So findet man den Richtigen!

Hallo ihr lieben Bräutigame in spe! Herzlichen Glückwunsch zu einer Entscheidung, die ihr schon für euch getroffen habt und die weitreichende Auswirkungen haben wird: Ihr möchtet von der tollen Frau, die ihr verehrt, liebt und schätzt und die euch schlicht glücklich macht, behaupten, dass dies EURE Frau ist!

Vor diesem großartigen Glücksgefühl steht jedoch eine gehörige Portion Adrenalin, denn auch wenn ihr euch ziemlich sicher seid, dass die Frage ‚Willst Du meine Frau werden?’ mit einem strahlenden ‚Ja!’ beantwortet wird, birgt sie doch eine gewisse Aufregung. Schier unfassbar ist jedoch der Moment, in dem ihr sie in die Arme schließt und wisst, dies ist der Beginn von etwas Großartigem!

Voller Stolz stülpt ihr den Ring über ihren Finger und dann – ah, der Ring!! Der Ring? Der Verlobungsring, den ihr vorab für eure Liebste ausgesucht habt und von dem ihr sicher seid, dass er ihr gefallen und auch passen wird!

Doch wie schafft man es, den perfekten Verlobungsring zu finden? Hier kommen ein paar Tipps!

Die richtige Größe finden

Der einfachste Weg ist sicher der, im Schmuckkästchen der Liebsten nach einem Ring zu suchen, der ihr passt und diesen auszumessen. Die Ringgröße, die eigentlich Ringweite heißt, ergibt sich mit dem Innendurchmesser des Rings. Eine schlanke, grazile Hand hat am Ringfinger eher die Größe 53-58, eine kräftigere Hand mit starken Gelenken eher die Größe 59-61.

Sollte sich die Größe nicht durch ein vorhandenes Schmuckstück ermitteln lassen, ist es cleverer sich für eine größere Ringgröße zu entscheiden. Denn wer möchte schon das Gefühl haben, dass er zu eng ist und sich nicht überstreifen lässt?!

Welcher Ring gefällt ihr?

Auch hier gilt: Welchen Schmuck trägt die Zukünftige im Alltag? Eher schlicht und modern? Oder verspielt und romantisch? Vielleicht doch eher klassisch? Hohe Erwartungen sind an den Verlobungsring geknüpft. Er soll nicht nur zum Stil der Geliebten passen, sondern auch ein kleines, freudiges ‚Oh!’ ihrer Kehle entlocken. Ein kleines Extra, etwa durch einen Stein, oder eine Gravur, macht aus einem schlichten Ring etwas Besonderes und aus der Freundin die Verlobte.

Verbündete einweihen!

Tappt ihr gänzlich im Dunkeln und dreht euch bei der Entscheidung im Kreis, hilft nur guter Rat. Am besten in Form einer oder eines Vertrauten, der auch die Freundin und deren Geschmack einschätzen kann. Schafft euch einen Komplizen, der euch bei der Auswahl des Verlobungsringes berät.  Nebenbei bemerkt: Geteilte Vorfreude ist auch doppelte Vorfreude!

An die Fortsetzung denken!

Der Verlobungsring ist erst der Anfang. Mit dem Ehering folgt das zweite Schmuckstück für die Hand, das täglich und ein Leben lang getragen wird. Auch weitere, besondere Erlebnisse, z. B. die Geburt eines Kindes, werden mit einem Schmuckstück gekrönt. Denkt daher beim Kauf eines Verlobungsringes auch daran, ob er mit anderen Ringen kombinierbar ist. Der Verlobungsring kann beispielsweise ganz schmal sein und vor den Ehering aufgesteckt werden. Gemeinsam schreiben sie ein Stück Geschichte.

Die Präsentation nicht vergessen!

Zum perfekten Antrag, der emotionalsten Liebeserklärung und dem betörenden ‚Ja’, gehört auch eine tolle Verpackung für den sorgfältig ausgewählten Verlobungsring. Dazu braucht es nicht unbedingt einen Ring im Sektglas oder gar einen eingebacken in einem Kuchen. Doch eine liebevoll ausgewählte Schachtel oder eine Gefäß, das euch als Paar etwas bedeutet, bietet eine individuelle Präsentationsmöglichkeit. Gibt es ein Glas mit Sand vom gemeinsamen Urlaub? Oder eine Dose mit Bonbons, die beide mögen? Perfekt!

Dann heißt es nur noch Daumen drücken und raus mit der Sprache. Dem großen, kleinen Wort steht nichts mehr im Wege!

2 Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar schreiben
  • Also ich persönlich wünsche mir von meinem zukünftigen Verlobten einen schlichten Ring, mit einem netten Detail, der den Link dann doch zu etwas Besonderem macht.

    Ob das dann ein farbiger Stein ist, eine besondere Gravur oder irgendein anderes Detail ist mir eigentlich egal.

    Hauptsache der Ring kommt von Herzen!

    • Kathrin Heinrichs

      Hallo Sina,

      das ist ein schöner Gedanke! 🙂

Kommentar schreiben

Wir freuen uns auf deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Alle Kommentare werden moderiert. Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

* Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren