S wie Symbolik – Der Schmucktrend im Herbst

S wie Symbolik – Der Schmucktrend im Herbst

Um diesen Trend kommt im Herbst wirklich keiner herum – symbolträchtige Accessoires! Was diesen Trend so besonders macht und was für ein alter Hut er in Wirklichkeit ist, klären wir hier!

Was haben das Alte Ägypten, der Buddhismus und die Straßenverkehrsordnung gemeinsam? Richtig, den Hang zur Symbolik! Ein Symbol ist ein Zeichen, dessen Sinn der Allgemeinheit oder zumindest einer bestimmten Gruppe von Menschen bekannt ist. Häufig finden Symbole in der Religion, Mythologie und Wissenschaft Verwendung. Dabei kann ein Symbol sehr einfach (man denke an ‚Vorfahrt achten‘), aber auch sehr detailreich sein (schaut euch einmal die 8 Glückssymbole des Buddhismus an).

Symbole warten außerdem an nahezu jeder Ecke auf uns. Von dem weltweit bekannten Peace-Zeichen aus den 70ern, über das populäre Symbol für Unendlichkeit, welches als Tattoo derzeit zahlreiche Handgelenke und Nacken ziert, bis hin zum klassischen Kreuz oder romantischem Herzen – Symbole beherrschen nicht nur unseren Alltag, sie bereichern ihn auch! Und was liegt da näher als die Zeichen, die uns so viel bedeuten mit unserem Schmuck immer bei uns zu tragen?

Möglich ist das mit nahezu jedem Schmuckstück. Ob als Anhänger an Armband oder Kette, als Ohrstecker oder -hänger, als Motiv am Ring oder als Brosche – um ein Symbol mit uns zu tragen und unserer Umgebung möglicher Weise eine wichtige Botschaft über uns zu vermitteln, stehen uns in der Schmuckwelt zum Glück alle Türen offen. Ein Ring ist übrigens schon ein Symbol in sich: Dadurch, dass er weder Anfang noch Ende hat, steht er für die Ewigkeit und Unendlichkeit, was ihn zum perfekten Ausdruck für die immerwährende Liebe macht! Beinahe ewig alt ist auch der Trend Schmuck mit symbolträchtigen Motiven zu tragen. Zahlreiche antike Kulturen pflegten diesen Brauch, so auch das Alte Ägypten. Beliebt war dort besonders die Abbildung des Skarabäus, eines Mistkäfers, welcher als Symbol für das ewige Leben stand und dementsprechend verehrt wurde. Auch die Kelten verwendeten gerne Symbole auf ihrem Schmuck, so beispielsweise die berühmten Keltenknoten, welche das Lebensnetz symbolisieren sollten. Derzeit erlebt der Keltenschmuck – dank seiner einzigartigen Schönheit und der Bedeutung hinter seiner Symbolik – eine wahre Renaissance!

Übrigens eignen sich Schmuckstücke, welche mit einem Symbol versehen sind, ausgezeichnet als Geschenk. Ein Glücksklee oder ein Schweinchen vor einer wichtigen Prüfung, Fatimas Hand vor einer Reise oder das Unendlichkeitszeichen für eine liebe Freundin, garantieren ein Lächeln auf den Lippen des oder der Beschenkten.

Gibt es auch Symbole, die euch besonders am Herzen liegen? Welches Zeichen würdet ihr gerne immer bei euch tragen? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Kein Kommentar zu diesem Beitrag

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Wir freuen uns auf deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Alle Kommentare werden moderiert. Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

* Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren